Inbound

Eingehende Regeln leiten eingehende Anrufe an das angegebene Ziel weiter, z. B. Warteschlangen, Ringgruppen, Nebenstellen und andere Endpunkte. Eingehende Regeln können basierend auf DID-Nummern erstellt werden.

#

Neue Eingangsregel hinzufügen #

Um eine neue eingehende Regel hinzuzufügen, klicken Sie auf "Neu", um das Formular anzuzeigen.

  • Geben Sie einen Namen für die Eingangsregel ein
  • Wählen Sie eine oder mehrere DIDs aus, indem Sie auf "+" klicken. Wenn keine DID-Nummern verfügbar sind, lesen Sie die Installationsanleitung für SIP-Amtsleitungen
  • Optional: Geben Sie einen oder zwei SIP-Header ein
  • Optional: Geben Sie ein CID-Präfix ein
  • Optional: Geben Sie eine CID-Einschränkung ein
  • Wählen Sie ein oder mehrere Ziele aus, indem Sie auf "+" klicken. Wenn keine Ziele verfügbar sind, gehen Sie zu Erweiterungen Installationsanleitung
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Speichern"

 

Feld Beschreibung

Header 1, Header 2 Es ist möglich, der eingehenden Regel 2 SIP-Header hinzuzufügen.
CID-Präfix Das CID-Präfix wird der Rufnummer zur Namenswahl hinzugefügt. Sie können beispielsweise "ADM>" hinzufügen, um anzuzeigen, dass der Anrufer die Nummer für die Verwaltung gewählt hat.
Ziel Wenn eine CID eingegeben wird, wird jeder Anruf an die oben genannte DID an das unten stehende Ziel weitergeleitet. Unabhängig von anderen eingehenden Regeln.
Für Fax verwenden Wenn diese Option aktiviert ist, wird diese Eingangsregel an eine Faxerweiterung oder einen Faxserver weitergeleitet.

#

ab Vers. 5.2.0

  • Neuer Nummerntyp “Wildcard Nummer”: Bietet die Möglichkeit ganze Rufnummernblöcke an ein Ziel zu leiten.
  • Erfassen von DIDs: Bei der Erfassung von DIDs muss das ankommende Rufnummernformat nicht bekannt sein. +, 00 oder 0 muss der Rufnummer nicht mehr vorangestellt werden.
  • Neue Inbound Route “*” (Generally valid inbound route): Wenn für einen eingehenden Anruf keine spezifischere Rufunummer erfasst und geroutet ist, dann greift diese generelle Inbound Route.
  • Geo CID: Möglichkeit für ganze Länder (ohne Regionalvorwahl) CIDs zu konfigurieren.
  • Geo CID: Möglichkeit Einstellungen einer spezifischen Extension unter “Extension” -> “Geo CID” für andere Extensions zu übernehmen.
  • Neues Modul “Call Supervision”: Dieses Modul ermöglicht es einem Betreuer in das Gespräch seiner Agenten zu hören. Ist der Betreuer eingewählt, bleibt er solange verbunden, bis er selbst wieder aufhängt. Die Betreuungsfunktion bleibt über mehrere Anrufe aktiv.

Unterstützt von BetterDocs